Grippe-Stopp

Bei grippalen Infekten kommt unser Immunsystem ins Schleudern. Ein paar Tage Ruhe und Hausmittel reichen in der Regel aus. 
Aber was tun, wenn wir aus beruflichen oder privaten Gründen keine Zeit für Schonung und Bettruhe haben? Bei grippalen Infekten kann das richtige Zusammenspiel von Vitaminen und Antioxidantien die Erkrankungszeit stark verkürzen. Je früher die Behandlung startet, desto schneller ist der Infekt zu Ende. Mikronährstoffe wirken in der richtigen Kombination optimal. Außerdem ist eine gute Eiweißzufuhr wichtig, denn unsere Abwehrzellen werden aus Eiweiß hergestellt. Wenn deren Produktion massiv gesteigert wird, benötigt der Körper eine ausreichende Menge Baustoffe. Als Turbo dient die Gabe von Glutamin. Diese Aminosäure dient als Energielieferant und ist für die Zellteilung wichtig. 
Mit unserer abgestimmten Therapie möchten wir Ihnen helfen, im Zweifelsfall den Krankheitsverlauf abzukürzen, wenn Sie für den „normalen“ Krankheitsverlauf keine Zeit haben. Gemeinsam können wir Ihr Immunsystem fit für den Angriff der Viren machen. Je früher, desto effektiver!


Finger weg von Aspirin!
Auch wenn es gebetsmühlenartig in fast jeder Apotheke und der Fernsehwerbung angepriesen wird: Aspirin senkt als Nebenwirkung den ohnehin niedrigen Vitamin C-Spiegel. Das wirft Sie eher zurück!
Die Infusion umfasst hoch dosiertes Vitamin C, B-Vitamine und Mineralien. 
Durch die Infusion kommt es zur Stärkung des Immunsystems, zur verbesserten Entzündungshemmung und zum Abfangen von Radikalen. Das Entgiftungssystem wird angeregt und der Heilungsprozess verkürzt.

Bei Erkältung mit Husten und Bronchitis empfehlen wir 3 Infusionsbehandlungen in kurzer Folge (möglichst an 3 Tagen hintereinander). 

Wenn es Sie nicht erwischen soll: Gegen die „echte“ Grippe bieten wir jedes Jahr ab Oktober die Grippeschutzimpfung an…

Unser „Grippe-Stopp“ enthält:
1. Vitamin C
Eine erhöhte Infektanfälligkeit ist meistens mit einem gravierenden Vitamin-C-Mangel verbunden. Mit Beginn einer Viruserkrankung sinkt der Vitamin-C-Spiegel in den Leukozyten innerhalb weniger Stunden ab. 
Vitamin C führt zu einer Steigerung der körpereigenen Abwehr und leistet „erste Hilfe“ zu Beginn der Erkrankung, wenn es hoch dosiert über die Vene verabreicht wird. 
7,5g Vitamin C direkt in die Vene an drei aufeinanderfolgenden Tagen bringt Ihr Immunsystem auf Trab. Den gleichen Spiegel können Sie mit Tabletten kaum erreichen, da es vorher ziemlich sicher zu Magenbeschwerden kommt. Sie müssten erheblich mehr als die infundierten 7,5 Gramm täglich einnehmen, da über den Magen-Darm-Trakt nur ein Teil aufgenommen wird.

2. B-Vitamine
Die intravenöse Gabe von richtig kombinierten B-Vitaminen bringt den C1-Stoffwechsel auf Touren. Dieser ist zentrale Drehscheibe für viele Stoffwechselwege.

3. Selen
Das Spurenelement Selen wird leider oft vergessen, wenn es um ein gutes Abwehrsystem geht. Die Gabe per Infusion füllt Ihren Speicher akut auf. In Amerika wird Selen dem Dünger zugesetzt. Dadurch ist die Nahrung selenreich. Bei uns ist Selen Mangelware.

Was Sie zusätzlich tun sollten:

• Vitamin E
Ein weiteres wichtiges Antioxidans. 100mg täglich schützen Ihre Abwehrzellen zusätzlich.

• Zink
Am besten gurgeln Sie sofort bei Erkältungsbeginn 3 x täglich mit einer Zink-Brausetablette. Zink wirkt systemisch und auch lokal auf den Schleimhäuten und blockiert das Andocken der Viren.
Tagesdosis: am besten 3 x 20 mg Zink.

• Eiweiß und Aminosäuren
80-100g hochwertiges Eiweißkonzentrat sollten Sie selber täglich zu sich nehmen. Diese Bausteine helfen Ihnen, die nötigen Abwehrzellen zu produzieren.  

Hierzu erhalten Sie nähere Tipps!

Hier finden Sie uns

Im Herzen von Neuss:
Drususallee 1-3
41460 Neuss 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

02131-718 716 0

 

Rezepttelefon

02131-718 716 2

Fax

02131-718 716 6

 

oder per Mail 

info@Praxis-Drususallee.de

nächster Urlaub bzw. geänderte Öffnungszeiten:

Am Montag, dem 14.10. und am Donnerstag, dem 17.10. ist die Praxis nachmittags fortbildungsbedingt geschlossen. 

Unsere komplette Urlaubs- und Vertretungsregelung finden Sie hier.

Herzlich Willkommen!
Infos für Neupatienten

Wenn auch Sie zukünftig in unserer Praxis behandelt werden möchten, finden Sie alle wichtigen Informationen für neue Patienten hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. med. Guido Pukies